Umsetzung des Berufbildungsstufenkonzeptes

im Schuljahr 2019/20

 

 

1. Struktur der Berufsbildungsstufe im Schuljahr 2019/20 - ab 21.10.2019

 

In der Berufsbildungsstufe (BBS) der Lebensschule Uckermark lernen in diesem Schuljahr 15 Schüler und Schülerinnen in zwei Klassen.

                        BBS 1:    9 Schüler -  5 Mädchen und 4 Jungen

                        BBS 2:    6 Schüler

In diesem Schuljahr findet kein gemeinsamer Unterricht in Lern- und Leistungsgruppen statt, Ausnahmen bilden das "Waldprojekt" und Wandertage

 

4 Schüler werden am Ende des Schuljahres unsere Schule verlassen, da ihre Schulpflicht nach der Vollendung von 12 Schuljahren erfüllt ist bzw. das 18. Lebensjahr vollendet wurde.

 

Personelle Ausstattung der Berufsbildungsstufe:

  • Die BBS 1 wird von der Klassenlehrerin Frau Baatz geleitet, Herr Meyer leitet die BBS 2 als Klassenlehrer
  • 2 Lehrerinnen unterrichten als Fachlehrer mit voller Stundenzahl in beiden Klassen
  • Der BBS 1 ist ein Betreuer zugeordnet, für die BBS 2 wird ab dem 2. Schulhalbjahr ein weiterer Lehrer mit 20 Unterrichtsstunden eingesetzt.
  • Der Schulleiter, Herr Bethke unterrichtet einmal wöchentlich in der BBS 1.

 

2. Organisation des Unterrichtes

 

2.1. Berufsfeldübergreifender Unterricht:

 

  • Mathematik und Deutsch werden in Lerngruppen nach Niveaustufen unterrichtet. Der Unterricht findet Donnerstags in der ersten und zweiten Einheit und Freitags in der ersten Einheit im Wechsel statt.
  • Der Unterricht im Fach WISO wird nach den im Rahmenplan vorgegebenen Handlungs- und Themenfeldern organisiert. Im Mittelpunkt stehen hier die Handlungsfelder Wirtschaft und Gesellschaft mit den Themenfeldern Markt, Privatleben, erweiterte Selbstversorgung und Öffentlichkeit.
  • Jede Berufsbildungsstufe arbeitet mit einem separaten Stundenplan.

 

  • Die Inhalte zum Fach Sport werden in der BBS wie folgt umgesetzt:

Montags findet in der 3. Einheit Bewegungserziehung statt, ausgewählte Schüler nehmen parallel dazu am Neigungsunterricht "Fußball" teil

Freitags nehmen ausgewählte Schüler der BBS  in der 1. Unterrichtseinheit ihren Sportunterricht in der Sportleistungsgruppe der Lebensschule UM wahr

 

2.2. Berufsfeldorientierter Unterricht

 

  • wird individuell gestaltet und nach den Berufsfeldern angeboten:

 

                                     Montag:     BBS 1 + 2     Landschaftspflege / Forst

                                     Dienstag:   BBS 2           Holzbearbeitung

                                                       BBS 1           Keramik

                                     Mittwoch:   BBS 1           Hauswirtschaft

 

  • Im Berufsfeld Hauswirtschaft unterrichten Frau Brennenstuhl und Frau Baatz.
  • Das Berufsfeld Keramik gestaltet Frau Baatz.
  • Herr Meyer gestaltet und organisiert die Berufsfelder Holzbearbeitung und Landschaftspflege / Forst. Dabei werden anfallende Arbeiten im Prenzlauer Stadtforst ausgeführt.

 

Die Schülerfirma ,,Helfende Hand":

  • setzt sich aus den Schülern der Lerngruppen der BBS im berufsfeldorientierten Unterricht zusammen 
  • den Schwerpunkt bildet dabei das Berufsfeld Landschaftspflege / Waldpflegeprojekt
  • weiterhin bietet die Schülerfirma folgende Neigungen an:

           Catering für schulische Veranstaltungen

           Fahrradreparatur

           Verkehrserziehung

           Pflege des Schulgeländes 

 

3. Leistungsbewertung:

 

Die Leistungsbewertung am Ende des Schuljahres erfolgt mit Zertifikaten in den Berufsfeldern Hauswirtschaft, Keramik und Landschaftspflege/Forst. In den Zertifikaten werden die erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse übersichtlich schriftlich ausgewiesen und am Ende des Schuljahres mit den Zeugnissen übergeben.

 

 

4. Schülerpraktika:

 

            Erstmals im 2. Halbjahr können die Schüler ein Praktikum absolvieren. Dieses wird bevorzugt als Blockpraktikum organisiert.

Die Durchführung eines Betriebspraktikums ist kein Pflichtelement unserer Ausbildung. Ein Betriebspraktikum wird nur Schülern ermöglicht, die sich ab dem 1. Schulhalbjahr in der BBS Regelkonform verhalten haben und die Anforderungen eines Praktikums voraussichtlich erfüllen können. Diese Schüler müssen im berufsfeldbezogenen Unterricht bewiesen haben, dass sie über ein Mindestmaß an Ausdauer, Durchhaltevermögen, Disziplin und Leistungswillen verfügen.

 

Die Praktikumsbetriebe werden nach den Neigungen der Schüler ausgewählt und sind abhängig von der Bereitschaft der Betriebe, diese Plätze bereitzustellen.

 

Die Terminzeiträume für mögliche Schülerpraktika werden flexibel für interessierte und geeignete Schüler festgelegt. Auch Tagespraktika werden angeboten und ermöglicht. So absolviert eine unserer Schülerinnen bis zum 31.10.2019 jeweils Donnerstags im "Labyrinthpark" Malchow ein solches Praktikum. Das Tagespraktikum wird am 13.02.2020 wieder aufgenommen und bis zum Ende des Schuljahres fortgesetzt. 

 

Praktikum in der Werkstatt für behinderte Menschen:

 

In diesem Schuljahr wird für die Schulabgänger 2020, zur Zeit sind dies 6 Schüler ein Tagespraktikum in der WfbM durchgeführt. Dies beginnt am 05.09.2019 und endet am 28.06.2020. Für eine unserer Schülerinnen ist ein Blockpraktikum am Ende des Schuljahres vorgesehen.

 

 

5. Berufswegekonferenzen 

 

  • werden in diesem Schuljahr für alle Schüler der BBS durchgeführt und finden in der AfA in Prenzlau statt               
  • Präsenstage von Frau Bade ist der Donnerstag und der Freitag 
  • Für die Schulabgänger 2020 findet die erste orientierende Berufswegekonferenz Ende November in der Lebensschule statt. Der Termin wird langfristig mit der Agentur für Arbeit vereinbart. Die Einladungen erfolgen durch den Berufsstufenkoordinator.
  • Teilnehmer an den Berufswegekonferenzen sind:  der Klassenlehrer oder Berufsstufenkoordinator,

    die Eltern,

    der Integrationsfachdienst,

    u. U. Vertreter einer Wohneinrichtung und

    die Rehabeauftragte der Agentur für Arbeit.

 

 

6. Außerunterrichtliche Aktivitäten der Berufsbildungsstufe

 

  • Besuch der Feuerwehr
  • Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Neubrandenburg
  • Bowling 
  • Besichtigung des Tierparks in Berlin
  • Klassenfahrt
  • Abschlussveranstaltung
  • Nutzung der Kartbahn in Templin

 

 

7. Projektaktivitäten:

 

  • Dezember 2019: Ausrichten des traditionellen Sponsorenessens
  • traditionelles Weihnachtsessen der Berufsbildungsstufe im Dezember