Werkstufenkonzept

 

 

Umsetzung des Berufbildungsstufenkonzeptes

im Schuljahr 2018/19

 

 

1. Struktur der Berufsbildungsstufe im Schuljahr 2018/19

 

In der Berufsbildungsstufe der Lebensschule Uckermark lernen in diesem Schuljahr

  • 7 Schüler davon 3 Mädchen und 4 Jungen.
  • Diese Schüler bilden eine Klasse
  • 1 Schüler beendet am Ende des Schuljahres seine Schulpflicht und verlässt unsere Schule

 

 

Personelle Ausstattung der Berufsbildungsstufe:

  • Die Berufsbildungsstufe (BBS) wird von der Klassenlehrerin Frau Baatz geleitet.
  • 3 Lehrer unterrichten anteilig mit einer im Stundenplan festgelegten Stundenzahl in dieser Klasse.

 

2. Organisation des Unterrichtes

2.1.       Berufsfeldübergreifender Unterricht

 Die Fächer Mathematik und Deutsch werden in zwei Lerngruppen nach Niveaustufen unterrichtet.

 Im Fach Deutsch arbeiten in der Leistungsgruppe1 Niveaustufe 3/4 Herr Meyer/Frau Brennenstuhl.

 In der Leistungsgruppe2 Niveaustufe 4/5/6 Frau Baatz/Frau Brennenstuhl.

 

Der Unterricht findet mittwochs und freitags im Wechsel mit Mathe in der ersten Einheit statt.

Der Unterricht im Fach Mathematik wird in der Leistungsgruppe1 mit den Niveaustufen 2/3 von Herrn Meyer und Frau Baatz erteilt.

In der Leistungsgruppe2 mit den Niveaustufen 2/4 unterrichten Frau Gest und Frau Brennenstuhl.

Der Mathematikunterricht findet mittwochs in der 2. Einheit und freitags in der ersten Einheit im Wechsel mit Deutsch statt.

 

Der Unterricht im Fach WISO wird nach den im Rahmenplan vorgegebenen Handlungs- und Themenfeldern für die Berufsbildungsstufe organisiert.

  • Dienstags in der 1. und 2. Einheit steht die Mobilität im Wechsel mit theoretischen Inhalten aus den Handlungsfeldern Wirtschaft, Gesellschaft und Staat im Mittelpunkt.
  • Dienstag 3. Einheit Neigungsunterricht kreatives Gestalten
  • am Mittwoch 3. Einheit stehen die Themenfelder Markt, Staat und Globalisierung im Mittelpunkt.
  • Die Schüler der BBS nehmen jeweils am Neigungsunterricht Fußball, Musik oder Fahrrad- AG teil.
  • Freitag 2. Einheit werden Kompetenzen hauswirtschaftlichen Themen vermittelt

 

Inhalte zum Fach Sport werden in der BBS wie folgt umgesetzt:

Montags in der 3. Einheit findet gemeinsam mit der Sekundarstufe2 Bewegungserziehung statt.

Montags in der 3. Einheit gehen ausgewählte Schüler der BBS zur AG Fußball

Freitags in der 2. Einheit haben ausgewählte Schüler der BBS ihren Sportunterricht in der Sportleistungsgruppe der Lebensschule UM

 

 

2.2. Berufsfeldorientierter Unterricht

Der dafür vorgesehene Unterrichtstag ist der Donnerstag.

In diesem Schuljahr werden auf Grund der geringen Schülerzahl die Berufsfelder Hauswirtschaft und Keramik im wöchentlichen Wechsel angeboten. Im Berufsfeld Hauswirtschaft unterrichten Frau Brennenstuhl/Frau Gest.

Das Berufsfeld Keramik gestalten Frau Baatz/Frau Brennenstuhl.

 

Als weiteres Berufsfeld aktiviert die BBS in diesem Schuljahr aus dem Berufsfeld Landschaftspflege mit Arbeiten im Wald und Forst organisiert und unterrichtet Herr Meyer. Es werden anfallende Arbeiten im Prenzlauer Stadtforst ausgeführt. Alle Schüler der BBS sind integriert. Der Arbeitstag ist montags in der 1. und 2. Einheit.

 

Die Schülerfirma ,,Helfende Hand" setzt sich klassenübergreifend aus Schülern der BBS und der Sekundarstufe 1,2,3 zusammen.

Die Schülerfirma bietet die Neigungen:

  • Catering,
  • Fahrradreparatur/Verkehrserziehung
  • Gartenpflege an.

Die Schüler haben die Möglichkeit aus den Neigungen zu wählen.

 

 

3. Leistungsbewertung:

Die Leistungsbewertung am Ende des Schuljahres erfolgt mit Zertifikaten in den Berufsfeldern Hauswirtschaft, Keramik und Landschaftspflege/Forst. In den Zertifikaten werden die erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und erworbenen Kenntnisse übersichtlich schriftlich ausgewiesen und am Ende des Schuljahres mit den Zeugnissen übergeben.

 

 

4. Schülerpraktika

Die Schülerpraktika werden bevorzugt als Blockpraktikum organisiert.

 

1. Betriebspraktika: werden angeboten für folgende Schüler:

Melissa, Steven und Brain

1.Betriebspraktikum 1. Halbjahr vom 12.11.18 - 23.11.2018

2. Betriebspraktikum 2.Halbjahr vom 25.03. bis Donnerstag 04.04.2019

Die Praktikumsbetriebe werden nach den Neigungen der Schüler ausgewählt und sind abhängig von der Bereitschaft der Betriebe, Plätze bereitzustellen.

Besondere Bedingungen in den gewählten Praxisbetrieben können zu Terminverschiebungen führen.

 

2. Praktikum in der Werkstatt für behinderte Menschen

Ein Praktikum in der WfbM absolvieren:

  •  als Blockpraktikum 2 x 10 Tage: Jerome und Wiebke

  Die Praktikumszeiten sind: November und März

  • Justin absolviert als Schulabgänger sein Pflichtpraktikum in der WfbM im November und März jeweils 10 Tage, wenn in der WfbM ein Platz vorhanden ist.

 

 

5. Berufswegekonferenzen

 

Berufswegekonferenzen werden in diesem Schuljahr nur für Justin durchgeführt. Diese Beratungen finden aus Gründen der Zeitökonomie in der AfA in Prenzlau statt. Hierzu wird die montägliche Präsenz von Frau Middendorf in der Agentur genutzt.

Der Präsenstag für Frau Middendorf ist der Montag. Für die Schulabgänger 2020 findet die erste orientierende Berufswegekonferenz Anfang Juni in der Lebensschule statt. Der Termin wird langfristig mit der Agentur für Arbeit vereinbart. Die Einladungen erfolgen durch den Werkstufenkoordinator.

Teilnehmer an den Berufswegekonferenzen sind: Klassenlehrer oder Werkstufenkoordinator, die Eltern, der Integrationsfachdienst, u. U. Vertreter einer Wohneinrichtung und die Rehabeauftragte der Agentur für Arbeit.

 

 

6. Außerunterrichtliche Aktivitäten der Berufsbildungsstufe

 

  • Mittwoch 19.09.2018 Wandertag
  • 19.09.2018 Wandertag nach Berlin und Durchführung einer historischen Stadtbesichtigung mit dem Schiff auf der Spree durch das Regierungsviertel
  • Donnerstag 11.10.2018 Schulwandertag ,,Zu Fuß durch meine Stadt"
  • 21.11.2018 Theaterbesuch in Schwedt, Weihnachtsmärchen
  • 17.12.2018 Besuch Weihnachtsmarkt Neubrandenburg
  • 11.04.2019 Bowling in Templin ,,Holzwurm"
  • 20.05. - 24.05.2019 Klassenfahrt nach Binz Jugendherberge
  • Pro Halbjahr je einmal Essen in einer Gaststätte
  • Kinobesuche nach Angebot

 

 

7. Projektaktivitäten:

 

  • 06.12.18 Ausrichten des traditionellen Sponsorenessens
  • 13.12.18 Weihnachtsessen der Berufsbildungsstufe
  • 22.01. und 12.02.2019 Projektorganisation mit einer 5. Klasse der Artur-Becker Schule
  • 11.03. - 16.03.2019 Tschechenfahrt Skiprojekt
  • April 2019 Besuch Bauernhof und Käserei Wolters in Bandelow